Dying Light Wiki
Advertisement

"Passt auf eure Vorratskammern auf, Freunde! Diese verdammten Monster besudeln nicht nur die Gräber unserer Liebsten, nein, jetzt haben sie auch eine Vorliebe für unsere Konservendosen entwickelt! Arda hat eine dieser Kreaturen in der Nähe der Höhle am Strand gesehem. Vielleicht sollte man sich dort mal umsehen? Ich wieß, dass es riskant ist, aber heutzutage sind Konserven nun mal Mangelware!"

- Bilal

Was für eine Höhle ist eine Nebenquest in Dying Light: The Following.

Gameplay[]

Am Höhleneingang kann man zwei Jäger, einer mit Armbrust, finden, welche über ein Wesen berichten, welches in der Höhle verschwunden ist, aber durch sie angeschossen wurde. Folglich sollte Crane sich in der Höhle umschauen.

In der Grotte angekommen findet Crane einen angeschossenen Überlebenden, namens Ziya, vor. Dieser erwähnt, dass sein Kind noch in der Höhle ist und nicht verhungern darf und Crane sich um das Kind kümmern soll.

Danach hat man die Wahl der langen Lichterkette, die in der durchfluteten Höhle hängt, zu folgen und herauszufinden, ob es dem Kind gut geht. Hier wird Cranes Lunge noch mehr beansprucht als in den Durchgängen des Museums in der Altstadt. Denn der Weg zieht sich sehr durch das Höhlensystem und man hat nur einmal die Chance (außerhalb den Zwischenbereichen zum Atmen), welche leicht übersehen werden kann, Luft zu hohlen. Es gibt auch einige Blockaden und Sackgassen, die die Quest noch mehr erschweren können.

Sobald man am Ende der Höhle angekommen ist, wird man feststellen, dass nicht nur Essen gehortet wurde, sondern auch Berge an Spielzeug und Malereien, welche womöglich von Ziya in die Grotte geschafft wurden. Unter anderem hört man ein bemitleidendes Jammern. Kommt man der Quelle des Jammerns näher wird man feststellen, dass das Kind leider schon verhungert ist und sich verwandelt hat. Sobald man das Zombiekind in den ewigen Schlaf gewürgt hat, ist die Quest abgeschlossen.

Aufgaben[]

  • Suchen Sie in der Nähe der Höhle am Strand nach dem Wesen, das die Lebensmittel stiehlt.

Trivia[]

  • Auch wenn Ziya erwähnt, dass das Kind nicht Verhungern darf, wusste er im Voraus, dass das Kind tot ist. Er konnte den Tod nicht verkraften und somit hat er weiter Vorräte von anderen Überlebenden geklaut um sein "Kind" zu versorgen. Ein Beweis dafür ist, dass das Virus nur von Infizierten übertragen wird, aber nicht ausbricht, wenn ein gesunder Mensch stirbt. Die Sache mit Ziya und seinem Kind ist eine Anspielung an den Governor von The Walking Dead, welcher ebenfalls seine infizierte Tochter "am Leben" lässt und füttert, bis sie von Michonne letztendlich erlöst wird.
  • Die Quest "Seltsame Geräusche" hat einen ähnlichen Strang wie diese. Hier muss der Spieler zuerst in den Brunnen steigen, um herauszufinden was die kläglichen Geräusche verursacht. Nachdem das Kind von Crane beruhigt wurde muss man herausfinden, weshalb da unten so viel Essen gehortet wurde. Deshalb soll man dem Seil mit den Lampen in der gefluteten Höhle folgen.
  • Die orangene Markierung auf dem Radar verschwindet erst, wenn das Zombiekind und der Vater tot sind. Deshalb kann man auch theoretisch die Grotte verlassen und sich zum Park begeben und dort die Quest im Brunnen beenden.
  • Nachdem man das Zombiekind ruhiggestellt hat, ist die Quest "Seltsame Geräusche" automatisch erledigt.
  • Die Lichterkette leuchtet von dieser Seite der Quest blau.
Advertisement