Achtung, es folgen Spoiler!!

Blick auf das Kesselgebiet der Slums

Slums ist ein Stadtteil bzw. das Armenviertel von Harran, das im Spiel Dying Light gleich zu Beginn betreten werden kann.

Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleich zu Beginn des Spiels findet man sich "im Turm" wieder, der in den Slums liegt. Die Slums wirken ziemlich heruntergekommen und sehr verwahrlost. Hier wimmelt es nur so von Infizierten, aber längst nicht so gefährliche und viele wie in der Altstadt. Außerdem findet hier der Finale Kampf statt.

Fundsachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein gibt es in den Slums sehr viel Plunder wie Truhen, Werkzeugkästen, Kisten, Körbe und, und, und. Die Ausbeute ist da nicht sehr besonders. Je nach Überlebensrang variieren die Waffen die man findet. Meist gibt es Metallteile, Snacks, Schnüre, Stromkabel oder auch mal seltene Elektronische Bauteile.

Unter anderem gibt es unzählige Wasser-, Gas- und einfache Rohre die man eher liegen lassen kann. Zur Not kann man auch in blauen, offenen Mülltonnen suchen, wenn man mit Metallteilen gerade im Minus ist.

Des Weiteren findet man in den Slums sehr viele Baupläne.

Wichtige Orte & Adressen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Slums sind im realen Leben ebenfalls heruntergekommene, überbevölkerte Stadtteile wo meist arme Menschen leben.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.