Dying Light Wiki
Advertisement

"Meine alte Dame drängt mich, das hier zu posten. Sie sagt, beim Brunnen in der Nähe des Altars vor der Stadt ist entweder eine rollige Katze oder ein weinendes, krankes Kind. Ich hab ihr gesagt, dass es ein Dämon ist, aber sie meint, jemand solle nachsehen. Wenn's ein Kind ist, können wir ihm helfen, wenn's eine Katze ist, haben wir eine Katze mehr. Sagt mir Bescheid, wenn jemand zum Altar geht, dann gehe ich mit und sehe nach."

- Burak

Seltsame Geräusche ist eine Nebenquest in Dying Light: The Following.

Gameplay[]

Im Park kann man einen Brunnen finden, aus dem tatsächlich ein jämmerliches Schreien zu hören ist. Nach dem Abstieg in den Brunnen, springt einem sofort der Look eines Kinderzimmers und Unmengen an leeren Konserven ins Auge.

Und wie soll es in Dying Light anders sein...es ist ein kleines widerliches Zombiekind was in der Höhle vor sich hin gammelt. Schaltet das Vieh schnell aus damit es und ihr nicht länger leiden müsst.

Danach muss man der langen Lichterkette, die in der durchfluteten Höhle hängt, folgen und herausfinden, warum das Kind dort gewesen ist und Unmengen an Essen und Spielzeug hatte. Hier wird Cranes Lunge noch mehr beansprucht als in den Durchgängen des Museums in der Altstadt. Denn der Weg zieht sich sehr durch das Höhlensystem und man hat nur einmal die Chance (außerhalb den Zwischenbereichen zum Atmen), welche leicht übersehen werden kann, Luft zu hohlen. Es gibt auch einige Blockaden und Sackgassen, die die Quest noch mehr erschweren können.

Nachdem man aus dem System in der Grotte angekommen ist, kann man wenig später Ziya, den Vater des Kindes, in einem Lager dort finden. Er wurde mit einem Armbrust-Bolzen angeschossen und stirbt wenig später.

Danach ist die Quest ist beendet und ihr seht den Ausgang der linearen Höhle direkt vor euch. Draußen kann man auf einem Vorsprung zwei Jäger mit einer Armbrust finden, die Ziya angeschossen haben.

Aufgaben[]

  • Gehen Sie den mysteriösen Geräuschen im Park nach.
  • Finden Sie heraus, warum jemand Essen in der Höhle gehortet hat.

Trivia[]

  • Auch wenn Ziya erwähnt, dass das Kind nicht Verhungern darf, wusste er im Voraus, dass das Kind tot ist. Er konnte den Tod nicht verkraften und somit hat er weiter Vorräte von anderen Überlebenden geklaut um sein "Kind" zu versorgen. Ein Beweis dafür ist, dass das Virus nur von Infizierten übertragen wird, aber nicht ausbricht, wenn ein gesunder Mensch stirbt. Die Sache mit Ziya und seinem Kind ist eine Anspielung an den Governor von The Walking Dead, welcher ebenfalls seine infizierte Tochter "am Leben" lässt und füttert, bis sie von Michonne letztendlich erlöst wird.
  • Die Quest "Was für eine Höhle" hat einen ähnlichen Strang wie diese. Hier muss der Spieler zuerst die Höhle betreten, weil sich dort ein "Wesen" versteckt, was Vorräte klaut. Bevor Ziya sein Leben ließ, solle man in der Höhle nach seinem Kind schauen. Denn nach seinem Tod ist die Mission noch nicht vorbei und der Spieler kann wahlweise dem Seil mit den Lampen in der gefluteten Höhle folgen.
  • Die orangene Markierung auf dem Radar verschwindet erst, wenn das Zombiekind und der Vater tot sind.
  • Nachdem Ziya verstorben ist, ist die Quest "Was für eine Höhle" automatisch erledigt.
  • Die Lichterkette in der Höhle leuchtet von dieser Seite der Quest gelb.
Advertisement