Fandom


Achtung, es folgen Spoiler!!
Harranvirus

Der Harran-Virus ist ein Tollwut-ähnlicher Erreger, welcher eine Epidemie 2014 in der Stadt Harran im Spiel Dying Light ausgelöst hat. 

Beschreibung Bearbeiten

Das Virus wird im Spiel als schwere Mutation der Tollwut bezeichnet. Das Virus ist lichtintolerant und wird abgetötet, wenn es ultravioletter Strahlung ausgesetzt wird; folglich Sonnenlicht. Diese Lichtintoleranz wird auch von einigen mutierten Opfern des Virus gezeigt, wobei einige dieser Kreaturen nachtaktiv sind und durch das UV-Licht von Lampen, Fackeln und Scheinwerfern, die die Sicherheitszonen umgeben, verscheucht werden.

Der Biss eines Infizierten ist durch den entstehenden Flüssigkeitsaustausch schnell genug, um eine Infektion bei einem gesunden Menschen auszulösen, bevor die UV-Strahlung das Virus abtöten kann. Die Ausbreitung des Virus im Körper eines Opfers kann jedoch gestoppt werden, wenn das gebissene Gliedmaß schnell genug amputiert wird. Dies ist passiert, als Erol Asani ins Bein gebissen wurde und dies schnell genug von Karim amputiert wurde, wodurch Erol vor einer Infektion verschont blieb.

Das Virus scheint bei den Opfern eine hyperaktive Reaktion der Kampf- oder Fluchtsinne auszulösen, sobald sie von den anfänglichen Symptomen in den vollständig zombifizierten Zustand übergegangen sind. In den meisten Fällen zeigen die Opfer ein hyperaggressives Verhalten (Virusträger). Aber bestimmte Arten von Infizierten (Flüchter, Schreihälse) scheinen eine erhöhte Fluchtreaktion zu haben, wenn sie den Spieler sehen.

Übertragung Bearbeiten

Die Übertragung erfolgt durch Injizierung von Körperflüssigkeiten einer infizierten Person in den Blutkreislauf einer gesunden Person. Das Virus wird, wie auch das Tollwut-Virus, im Speichel und oder Blut des Infizierten repliziert. Aufgrund des primitiven und äußerst aggressiven Verhalten, das durch den Virus bei infizierten Personen verursacht wird, ist die übliche Übertragungsmethode das Beißen.

Symptome Bearbeiten

Bevor das Virus die vollständige Macht über den Infizierten hat, erleidet dieser regelmäßig Anfälle, die zu Ermüdung und verschwommenem Sehen führen. In späten Stadien wird der Patient eine blasse Haut und gerötete Augen haben und manchmal unterernährt erscheinen. Die Zeit von der Infektion bis zur Verwandlung ist von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen unterschiedlich.

Pathogenität Bearbeiten

Es wird weder explizit gesagt noch im Spiel gezeigt, was einem Menschen während des gesamten Verwandlungsprozesses passiert, egal wie lang dieser dauert. Nach der Verwandlung wird im Verlauf des Spiels gezeigt, dass die erste Phase des Virus die meisten motorischen Fähigkeiten des Infizierten intakt lässt, verbunden mit einer unkontrollierten Wut und einem Hunger nach Fleisch. (entsprechend Zeres Befund, dass das Virus eine Mutation des Tollwutvirus ist)

Aufgrund der enormen Verschlechterung der Sinne zwischen Virusträgern und Beißern ist festzustellen, dass das Virus das neurologische System angreift, insbesondere das Gehirn selbst. Beißer zeigen keine Fähigkeit mehr zu sprinten oder mit einer hohen Geschwindigkeit zu laufen, was darauf hindeutet, dass das Virus degenerativ ist und während der Prozesses Gehirnsubstanz abbaut. Es wird auch nicht erwähnt oder gezeigt, wie aus einer infizierten Person ein Flüchter, eine Kröte oder ein Selbstmörder wird, anstatt zu einem Beißer. Dies legt nahe, dass das Harran-Virus selbst mehrere Mutationen trägt und von Person zu Person variiert.

Es ist jedoch möglich, dass dieses Virus von einem Poliovirus (Virus, dass Kinderlähmung verursacht) geheilt werden kann. Dies führt dazu, dass der Zombie, Schattenjäger oder eine andere Mutation des Virus geheilt wird. Dies führt dazu, dass der Infizierte sich in eine menschliche Version von sich selbst verwandelt. Belegt wurde dies im Spiel nicht, aber könnte möglich sein.

Suppressiva Bearbeiten

Das Harran-Virus hat, obwohl es tödlich und unvorhersehbar während der Infektion ist, eine Schwäche: Antizin. Antizin ist ein Suppressivum, welches das Fortschreiten des Harran-Virus vorübergehend stoppt und die Symptome lindert. Es ist jedoch kein Heilmittel.

Nach der Infektion bekommt das Opfer eine Reihe von Anfällen. Wenn das Antizin nicht schnell dem Infizierten verabreicht wird, beginnt das Opfer, sich in einen sehr aggressiven "Virusträger" zu verwandeln, wobei ca. ein Drittel davon für kurze Zeit menschliche Sprache zeigen, bevor sie wieder in ihren aggressiven Zustand zurückkehren. Nach einiger Zeit verwandeln sie sich in Beißer. Diese sind lediglich geistlose Wesen, die jeden angreifen und beißen, der sich noch nicht verwandelt hat.

Möglicher Ursprung Bearbeiten

Laut David, einem französischen Verschwörungstheoretiker, wurde die Epidemie von einer außerirdischen Gruppe, den Gadoiden, verursacht, welche einen Meteoriten auf Harran warfen. Sollte dies der Wahrheit entsprechen, stammt das Virus aus dem Weltall.

Im weiteren Fortschritt des Spiels wird jedoch vermutet, dass das Militär für den Ausbruch verantwortlich ist. Es wird während eines Flashbacks der Mutter gezeigt, als sie eine Phiole mit einer blauen Flüssigkeit trank und sie in einen Hybrid aus Mensch und Schattenjäger verwandelte.

Stadien der Infektion Bearbeiten

  • Virusträger - Kürzlich verwandelter infizierter Überlebender, welcher die aggressiven Symptome des Virus zeigt. Er wird bei Sichtkontakt auf Überlebende zurennen und diese angreifen.
  • Beißer - Normaler, geistloser Zombie der in großer Masse in Harran vertreten ist, aber tagsüber alleine relativ schwach ist. Nachts kann er zum Nachtwandler mutieren.
    • Unholde - Großer, aber langsamer Zombie welcher mit einem Betonstab gegen Überlebende schlägt. Durch die Erschütterung des Aufpralls werden nahstehende Überlebende und Infizierte verletzt.
    • Kröten - Kleinerer Zombie welcher mit toxischen Innereien auf Überlebende spuckt, denen die Sicht verschlechtert und sie verletzt.
    • Selbstmörder - Aufgedunsener Zombie welcher auf Überlebende rasch zuläuft und in dessen Nähe explodiert, sie verletzt oder tötet.
    • Rammer - Großer, schwer gepanzerter Infizierter welcher mit Betonbrocken und Autowracks wirft und dünne Wände durchbrechen kann.
    • Schreihälse - Infiziertes Kind welches hauptsächlich in Behausungen vor sich hin oxidiert. Wenn sie schreien, betäuben sie Überlebende und locken weitere Infizierte an.
    • Schattenjäger - Ein Infizierter, welcher nur in der Nacht durch die Straßen streift. Sie sind sehr stark von Muskeln und knochigen Auswüchsen geprägt und greifen Überlebende mit ihren Klauen, gespaltenen Kiefer und toxischen Innereien an.
    • Nachtjäger - Vom Spieler gesteuerter Zombie welcher Nester erschafft und vor Überlebenden verteidigt. Er kann mithilfe seiner Wurfhaken-ähnlichen Greifarme sich durch die Gegend bewegen und andere Spieler angreifen. Durch freischaltbare Fähigkeiten kann er seine Angriffe verbessern und resistenter gegen Überlebende sein. Seine Schwäche ist wie bei den Schattenjägern das UV-Licht.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.