Achtung, es folgen Spoiler!!

Das Fischerdorf ist eine Sicherheitszone in Dying Light. Es wird von Gursel und seiner Ehefrau Ayla geleitet. Es liegt im Osten von Harran unter der Brücke der Schande.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fischerdorf ist mit dem Turm die größte Sicherheitszone in den Slums. Hier hat man die Möglichkeit sich neue Waffen zu kaufen, Quests anzunehmen, zu schlafen oder sich neu auszurüsten.

Das Dorf bei Nacht

Außerdem gibt es hier ebenfalls ein Schwarzes Brett.

Bewohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedrohung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fischerdorf auf der Karte

Bevor Crane die Zombies im Dorf besiegte, verlangte Rais Schutzgeld von den Bewohnern. Da diese nicht reagieren wollten, ließ der maskierte Gursel Zombies ins Dorf und die Bewohner verschanzten sich in ihren Hütten. Nachdem Crane den Bereich "gesäubert" hatte, forderte er im Auftrag von Rais die Bewohner dazu schleunigst das Schutzgeld zu zahlen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Nähe ist eine Wasserleiche einer Frau. Auf der Felsklippe über ihr ist womöglich ihre Kleidung, da sie nur ihre Unterwäsche trägt
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.