Fandom


Dying Light 2 ist ein kommendes post-apokalyptisches Survival-Horror-Actionspiel von Warner Bros. Interactive. Es wird, wie auch sein Vorgänger, vom Entwickler Techland produziert und für die PlayStation 4, XBOX One und PC veröffentlicht. Ein Release für die neuen Konsolengenerationen wird es womöglich auch geben.

Es war ein Release im Frühjahr 2020 geplant, wurde jedoch unbestimmt verschoben, da Techland in einer Nachricht angab, das sie die Fertigstellung des Spiels an dem Zeitpunkt nicht schaffen werden.

Kurzbeschreibung Bearbeiten

"Es ist 16 Jahre her, seit die Menschheit gegen das Virus verloren hat.


Die letzte Siedlung der Menschen liegt inmitten einer gnadenlosen, infizierten Welt, die in ein modernes Mittelalter zurückgeworfen wurde. Tagsüber durchsuchen Banditen, Mitglieder verschiedener Fraktionen und hungernde Überlebende die Straßen nach nützlichen Gegenständen oder nach jemandem, von denen sie etwas stehlen können – wenn nötig auch mit Gewalt. Bei Nacht durchstreifen die Infizierten die Straßen, die ihre dunklen Verstecke verlassen, um Jagd auf die Lebenden zu machen."

- Beschreibung auf Steam

Kurze Zusammenfassung Bearbeiten

Dying Light 2 spielt 16 Jahre nach den Ereignissen vom ersten Teil. Die Zombies haben sich etwas zurückgezogen und die Natur hat sich einen Großteil zurückgeholt. Die Häuser und Straßen sind allesamt bewachsen mit Pflanzen und Bäumen. Es gibt viele Gruppen von Überlebenden innerhalb der Stadt, welche entweder zusammenarbeiten oder sich gegenseitig bekämpfen.

Charaktere Bearbeiten

  • Aiden Caldwell - Der Hauptcharakter des Spiels, er ist wie Kyle Crane infiziert.
  • Frank - ein Freund von Aiden, welcher während dem Demo Gameplay angeschossen wird.
  • Juan - ein guter Freund von Aiden.
  • Der Colonel - der Bürgermeister der Stadt, welcher die Wasserversorgung im Griff hat.

Bekannte Neuerungen Bearbeiten

  • Erweitertes Bewegungs- und Kampfsystem (u.a. ist es nun möglich. feindliche Angriffe zu blocken)
  • Ein großes Entscheidungssystem, was einen erheblichen Einfluss auf die Spielwelt und den Spielverlauf hat.
  • Der Spieler kann sich einer beliebigen Gruppe von Überlebenden anschließen. Jede dieser Gruppen verfolgt ihre eigenen Ziele. Egal ob Polizeistaat, Demokratie oder Monarchie. Wiederrum kann sich der Spieler auch eine Gruppe zum Feind machen.
  • Erweitertes Waffenbau-System, wo einzelne Teile primitiv zusammengeschustert werden, die zusammen eine tödliche Waffe ergeben.
  • Doppelt so viele Fertigkeiten wie im ersten Teil.
  • Die Spielwelt ist zu Beginn ist vier mal so groß wie alle Karten von Dying Light 1 kombiniert. Inklusive der Landkarte.
  • Die meisten Zombies verkriechen sich bei Tag und kommen erst in der Nacht zum Vorschein. Was im vorherigen Teil nur die Schattenjäger getan haben, tun dies nun fast alle Zombies. Nachts wird der Jäger wiedermal zum Gejagten.
  • Die menschlichen Gegner haben nun verbesserte KI-Fähigkeiten. Z.B. patroullieren Bogenschützen von verbündeten, aber auch feindlichen Gruppen auf den Dächern.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.