Fandom


Dying Light: Bad Blood ist ein Ableger von Dying Light. Er baut auf dem bereits vielfach gespielten Battle-Royale-Modus von diversen anderen Spielen auf. Das Spiel wurde bereits als Early-Access-Version zum Kauf bereit gestellt.

Seit dem 31. Januar 2020 kann man sich das Spiel kostenlos holen, wenn man das Hauptspiel schon besitzt.

Beschreibung Bearbeiten

In Dying Light: Bad Blood treten insgesamt 12 Spieler gegeneinander an. In der Spielwelt muss jeder einzelne eine bestimmte Menge an Proben sammeln, damit ein Rettungshelikopter den Spieler rettet. Diese Proben werden hauptsächlich aus Nestern entnommen, aber auch aus großen Zombies wie Rammern oder Unholden.

Jedoch kann immer nur ein Spieler der 12 vom Helikopter gerettet werden. Somit bleibt dem Spieler nichts anderes übrig, als die restlichen Spieler zu töten und töten zu lassen. Nach dem ein Gegner tot ist, kann man seine gesamte Ausrüstung, sowie gesammelte Proben in das eigene Inventar aufnehmen.

Spielwelt Bearbeiten

Die Spielwelt hat sich in Bad Blood um einiges geändert. Was sofort auffällt, sind die vielen Grasflächen, welche in vielen Gebieten gewachsen sind. Was heißt, dass sich die Natur so langsam ihr Gebiet zurückholt. Weiterhin sind nun mehr Parkour-Elemente in der Spielwelt welche zum Angriff oder zur Flucht benutzt werden können. Außerdem sind nun fast alle Hütten und Gebäude, welche im Hauptspiel nicht zugänglich waren, offen und darin befinden sich meistens nützliche Waffen und Gadgets.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.