Fandom


Slumsbrücke

Achtung, es folgen Spoiler!!
Die Brücke der Schande ist ein Ort in Dying Light. Sie wurde mehrmals gesprengt, ist jedoch teilweise begehbar. In der Mitte der Brücke befindet sich eine alte militärische Versorgungs- und Krankenstation.

Es befindet sich eine Sicherheitszone in einem der begehbaren Brückenpfeiler.

Beschreibung Bearbeiten

Die Brücke diente als Verbindung zwischen Sektor Null, bzw. dem Ort des Harran-Stadions und den Slums und den anderen Distrikten auf der Seite der Slums. Nach dem Ausbruch wurde ein Loch zwischen die zwei Brückenpfeiler gesprengt um die Station sicher zu halten und die Feuerwand der Schande wurde errichtet, welche nachtaktive Zombies fernhalten soll. Jedoch fiel das UV-System durch die schwachen Elektrizitätswerke aus, die Station wurde überlaufen und es endete in einem Massaker.

Danach wurde ein weiteres Loch in die Brücke gesprengt und die Brücke ist seitdem isoliert.

Besonderheiten Bearbeiten

Innenstadtnacht2

Die Brücke bei Nacht

Die Brücke ist ein sehr guter Ort um seine Fähigkeiten zu verbessern. Am Tag ist die Brücke voller Zombies, welche man töten kann um seine Kampffertigkeiten aufzubessern. Die Wendigkeit kann man ebenfalls verbessern, indem man die Brückenpfeiler außenherum hochsteigt oder über die vielen Fahrzeuge klettert.

Außerdem eignet sich die Brücke sehr gut zum Plündern. Auf der begehbaren Seite und bei dem abgeschottenem Versorgungsstützpunkt kann man viele Polizeitransporter und Krankenwagen finden. Aber diese sind meist umzingelt von Zombies, welche man erst einmal ausschalten muss, ehe man ungestört die Fahrzeuge knacken kann.

Die Versorgungsstation hat es ebenfalls in sich. Hier laufen zwar viele durch einen Anzug geschützte Zombies herum, welche man aber leicht beseitigen kann. Hier findet man haufenweise Mull, Med-Kits und Weiße Kisten, welche gute Sachen enthalten können.

Auf dem ersten nördlichen Turm der Brücke befindet sich der Was 'ne Überraschung-Bauplan.

Quests auf der Brücke Bearbeiten

Trivia & Glitch Bearbeiten

  • Nach der Quest "Vorsicht, Hochspannung!" leuchten die mächtigen UV-Strahler am ersten Brückenpfeiler, die die Schattenjäger davon abhalten sollen auf die andere Seite zu gelangen. In Scheinwerfer werden sie entfernt, um sie am Turm zu montieren.
  • Die Brücke hat laut einer Notiz überall nicht sichtbare Sprengsätze montiert, die die gesamte Brücke hochjagen, welche ausgelöst werden sollten, wenn das UV-Sicherheitssystem ausfällt. Dadurch dass die schwachen Umspannwerke den Geist aufgaben wurden nicht einmal diese gezündet.
  • Springt man vom Brückenpfeiler auf der Seite der Versorgungsstation an das Drahtseil, kann man auf den anderen, noch stehenden Teil der Brücke, gelangen. Damit könnte man theoretisch die Slums verlassen, wobei das Spiel Crane einen Strich durch die Rechnung macht und ihn danach zurück in die Slums spawnt.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.