Beißer (engl. Biters) sind die gewöhnlichen Infizierten in Dying Light.


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beißer machen den Großteil der langsamen Zombiemasse aus. Sie sind kurzsichtig und sind aufgrund ihrer angefressenen Körper oft in der Bewegung eingeschränkt.

Beißer sind meist nur eine Gefahr, wenn sie in großen Gruppen auftauchen. Sie verhalten sich relativ ruhig und sind in der Dunkelheit durch die schwache Straßenbeleuchtung nur schwer zu erkennen, wodurch man des Öfteren von den Infizierten überrascht werden kann. Sie sind, wie zu erwarten, nicht besonders schlau und können deshalb auch mal eine Treppe, von einem Dach oder über eine Bordsteinkante stolpern.

Ihre Geschwindigkeit kann von einem langsamen "rumstolpern" bis zu einem schnellen Marsch reichen. Die Beißer sind alleine relativ machtlos und können entweder ignoriert oder bekämpft werden.

Während der Nacht bei einer Verfolgung können Beißergruppen mutieren und ebenfalls die Verfolgung aufnehmen. Sie verhalten sich dann wie die Virusträger.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewöhnliche Zombies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gewöhnlicher Beißer: Dieser taumelt nur in der Gegend herum und stöhnt öfters. Im Kampf werden dadurch weitere Beißer angelockt. Manchmal tragen sie ein Rohr oder eine Rohrzange bei sich, was sie auf den Spieler werfen, wenn sie ihn sehen.
  • Toxischer Beißer: Er teilt zusätzlichen Schaden mit seinem giftigen Rauch aus wenn er versucht den Spieler beißen. Wird er angezündet, explodiert er in einer leisen Explosion, die das Umfeld ebenfalls verpestet, Befallene anlockt und den Spieler verwundet.
  • Brennender Beißer: Dieser Zombie brennt lichterloh. Entweder einfach so, oder er wurde durch Brandwaffen angezündet. Wird er vergiftet, explodiert er ebenfalls und es passiert das gleiche wie beim toxischen Beißer. Wird er mit Fäusten oder Fußtritten angegriffen, schadet dies dem Spieler. Man sollte lieber zu langen Nahkampf- oder Schusswaffen greifen.
  • Anzug-Zombie: Er trägt einen Schutzanzug mit einem explosiven Sauerstoff-Tank. Er ist zwar feuer-, gift- und stromgeschützt, jedoch ist dafür der Blut-Mod umso effektiver. Versucht also seinen Gastank zu treffen. Aber geht schnell auf Abstand, da der Gastank den Zombie herumfliegen lässt und euch treffen kann. Außerdem lockt die Explosion Virusträger an.
  • Arbeiter-Zombie: Ihn erkennt man schnell an seinem industriellen Arbeitsanzug. Er ist etwas stärker und trägt auch gerne mal Nahkampfwaffen mit sich, mit denen er aber nur ziellos durch die Luft fuchtelt, was keine allzu große Gefahr sein sollte. Jedoch wirft der Zombie seinen Knüppel auch gerne mal.
  • Banditen-Zombie: Diese Zombies sind infizierte Leute von Rais. Diese tragen auch öfter mal Hakenklingen mit sich rum, mit denen sie aber auch nur in der Luft rumschwingen.
  • Zombie-Polizist: Dieser Zombie trägt immer einen Schlagstock und ist meistens am und auf dem Highway anzutreffen. Desöfteren auch auf den Straßen in der Altstadt.
  • Zombie-Wissenschaftler: Diese Zombies kommen nur in der Quest "Die Klinik" vor. Sie zeigen ähnliche Symptome wie die Virusträger. Sie sitzen meistens mit gebeugten Oberkörper irgendwo herum und scheinen tot zu sein. Beim Näherkommen springen sie jedoch auf und attackieren den Spieler. Ein ähnliches Verhalten zeigen die "Ertrunkenen" aus der Dead-Island-Serie, welche regungslos im Wasser schwimmen und in der Nähe des Spielers plötzlich erwachen und diesen angreifen.
  • Militär-Zombie: Sie haben einen grünlichen Armee-Anzug an und treten in beiden Spielen auf. In The Following, gibt es außerdem mutierte Armeezombies, die wesentlich größer sind und den Spieler mit einem Hieb zu Fall bringen können. Diese können auch am Tag mutieren und zeigen ein Verhalten, dass einem Virusträger gleicht. Sie haben dann auch ein dumpferes Geschrei als normale Virusträger.
  • Feld-Beißer: Diese Beißer treten nur auf dem Land auf. Sie sind im Allgemeinen größer als die normalen Beißer und versuchen euch zu schlagen. Beißen werden sie euch nicht. Sie werden auch Schläger genannt.

Spezielle Zombies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elfen-Zombie: Dieser Zombie trägt ein weihnachtliches Elfen-Outfit und hat leuchtende Augen. Er verhält sich wie ein normaler Beißer, ist aber sehr schwach. Beim durchsuchen lässt er ein besonderes Item fallen. Nur während der Sharing-is-Caring-Events anzutreffen.
  • Zauberhut-Beißer: Dieser Beißer trägt einen Zauberhut, welcher in der Dunkelheit gelb leuchtet. Er verhält wie die normalen Beißer. Nur während der Halloween-Events anzutreffen.
  • Holzeimer-Beißer: Diese Beißer-Variante trägt einen hölzernen Eimer auf dem Kopf, der ihn vor einer direkten Enthauptung schützt. Nach ein oder zwei Schlägen ist der Holzeimer weg. War nur während des Chivalry-Events anzutreffen.
  • Unturned-Beißer: Dieser Beißer trägt einen Würfelkasten auf dem Kopf, welchen ihn ebenfalls vor sofortigen Enthauptungen schützt. Er war nur während des Unturned-Events verfügbar.

Strategien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Beißer können auf verschiedene Art und Weise zerhackt und getötet werden:
    • Kopf abtrennen (Tod)
    • Kopf zertrümmern (Tod)
    • Arme/Hände abtrennen (Kampfunfähig, kann mit einem Bluten-Mod nach einiger Zeit sterben)
    • Beine/Füße abtrennen (Zombie kriecht, kann ebenfalls durch den Bluten-Mod später sterben)
    • Rumpf durchtrennen (Tod)
    • Körper der Länge nach entzwei teilen (Tod)
  • Werfen, Rammen und Dropkick sind ausgezeichnete Fähigkeiten um Zombies in Stacheln, vom Haus oder ins Wasser zu stoßen.
  • Der Spieler sollte immer den Kopf als Ziel anvisieren, da der Kopf nunmal die größte Schwachstelle des Zombies ist.
  • Wenn vorhanden, kann man sie ins Wasser stoßen, treten oder werfen. Aufgrund der nicht vorhandenen Intelligenz können sie weder schwimmen, noch im tiefen Wasser sich fortbewegen, und sterben deshalb sofort. Auch im knietiefen Wasser kann ein Beißer sterben indem man ihn zu Boden bringt. Außerdem sterben im tiefen Wasser auch Virusträger, Anzug-Zombies und sogar die mächtigen Schattenjäger.
  • Sollten es einmal zu viele für den Spieler werden, kann er mit Böllern die Zombies temporär weglocken.
  • Durch die Aktivierung oder Nutzung einer Falle oder können viele Zombies auf einmal ausgelöscht werden.
  • Feuer ist ein ideales Mittel um einen ganzen Haufen Zombies zu töten. Hier eignen sich Molotov-Cocktails und Super-Molotovs gut. Jedoch sollte man auf verseuchte Zombies aufpassen, welche das nähere Umfeld beim Kontakt mit Feuer verpesten.
  • Granaten und Anlockbomben sind ebenfalls gute Vernichtungswerkzeuge. Während normale Granaten einfacher herzustellen sind, weniger Schaden anrichten und mehrere Zombies auf einmal pulverisieren, können die späteren Anlockbomben, welche mittels eines Böller-Zeitzünder-Mechanismus weitere Zombies anlocken, größere Zombiegruppen auslöschen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Beißer gehören zu den Zombies, die nach ihrem Tod weiter zerstückelt werden können.
  • Jeder tote Zombie, mit einigen Außnahmen, kann durchsucht werden.
  • Mit dem Überlebens-Skill Tarnen kann der Spieler sich mit Blut von erledigten Zombies tarnen und unbeachtet durch die Zombiemassen laufen.
  • Auch wenn die Beißer im Grunde nur eine Zombie-Art sind, kann man trotzdem noch zwischen teils verwesten und nicht verwesten Zombies unterscheiden. Die Zombies, welche zum Teil schon verwest, angefressen und einige Gliedmaßen verloren haben sind sehr viel langsamer und schwacher als Beißer, welche noch alle Gliedmaßen besitzen, nicht angefressen oder verfault sind. Bei Ersteren ist der Virus schon sehr weit fortgeschritten. Außerdem tauchen Erstere im Spiel von Anfang an auf, um es dem Spieler leichter zu machen, in das Spiel reinzukommen.
  • Wenn man in der Nacht eine Beißergruppe angreift, fangen einige der noch unverletzten an zu brüllen, was relativ laut ist, und gefährliche Zombies anlockt. Das Geräusch ähnelt dem eines Unholds.
  • In der Beta-Version von Dying Light gab es Zombies mit Kopftüchern, diese wurden jedoch in der Finalversion entfernt, da dies eventuell den Islam beleidigt.
  • Wenn die Sonne untergeht starren alle Beißer in den Himmel. Womöglich scheinen sie wirklich auf die Nacht zu warten. Auch wenn Crane in ihrer Nähe steht, werden sie nicht angreifen. Sobald er aber einen Beißer angreift oder tötet, attackieren einige Beißer ihn.
  • Einige Beißer haben an ihrer Schulter oder Brust einen fleischig-knolligen Auswuchs. Dieser platzt bei einem Schlag und reißt ein Loch in den Torso oder in den Arm des Beißers. Diese Wucherungen sind die Schwachstellen mancher Zombies und können sie schwer verletzen. In Kontakt mit Feuer explodieren sie und töten den Beißer sofort. Dieser Zombie mit dem Auswuchs könnte die Vorstufe des Selbstmörders sein.
  • Manchmal bewegen sich auch nach dem Tod noch Augen und Mund, aber nur wenn der Kopf verschont geblieben ist. Dies ist lediglich ein kleiner Spielfehler.
  • Wenn sich Beißer auf Dächern befinden und den Spieler sehen, laufen sie meistens direkt auf den Spieler zu und fallen in den endgültigen Tod.
  • Wenn einem Beißer der Schädel zertrümmert oder abgetrennt wurde, während er noch stand, kann es sein dass er sich noch einig Sekunden sich auf den Beinen hält, sich dreht und seine Arme schwingt und wenig später zusammenbricht.
  • Manchmal kann man Beißer vorfinden, welche ihre Hände vor ihr Gesicht halten. Dies sind möglicherweise eine der letzten menschlichen Züge, welche auf innerlichen Schmerz bei den Infizierten schließen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.